Im Kaufrausch

Ganz wichtige Sachen

#06 Im Kaufrausch
Lied zum Text: Herbert Grönemeyer “Kaufen”

Wir sind im Kaufrausch.
So schlimm war es bisher nur zu unserem Hausbau und vor der Geburt unseres 1. Kindes.
Unser Wohnwagen braucht ganz viele “Dinge”.

Schon bevor das Monster bei uns einzog, haben wir  uns in die Welt der Wohnwagenbesitzer eingelesen, Internetseiten durchstöbert und in Katalogen für Camper geblättert.
Und was man nicht alles braucht!

Mein zombieapokalyptischer Reisewasserkocher in Action

Angefangen hat alles mit meiner Kelly Kettle, meiner “Sturmkanne”. Henrik hat mir die noch ganz am Anfang unserer Ideenfindung geschenkt. Ich bin nämlich Teetrinker, brauche immer einen Wasserkocher und die Kelly Kettle funktioniert mit Feuer. Also selbst bei einer Zombieapokalypse kann ich mir jetzt Tee kochen.

Mittlerweile besitzen wir Emaille-Geschirr und auch Bambus-Teller (die nur, weil sie so schön waren…). Gegen Plastikbesteck habe ich mich bisher gesträubt, jedoch wenn ein Hübsches mir begegnet, kann ich für nichts garantieren.
Wir sind stolze Besitzer von  einem Klappspaten, falls wir uns irgendwo ausbuddeln oder einbuddeln müssen, sowie einem  Gummihammer, einem Campingwaschbecken, verschiedenen Haken (Karabiner-,Saug-,Klebe-, Magnethaken), Gummiseilen, Gurte, Wäscheleinen, Feuerzeugen, einer Solarlampe und einer Lampe zum Hand aufziehen, Ladegeräten, Adapterkabeln, Verlängerungskabeln, Panzertape und einer Stützlastwaage.
Natürlich haben wir jetzt auch einen Campingtisch und Campingstühle. Auch alle möglichen Bücher, von wirklich guten Reiseratgebern über lustige Erlebnisberichte bis zum LifeHacks-Buch. Alle haben den Weg in unseren Haushalt gefunden.
Im Moment sind wir noch mit den Sicherheitssystemen beschäftigt. Ein Lenkradschloss und zwei Feuerlöscher haben wir schon. Eine Reifenkralle, ein Sicherheitstürschloss, eine Gasalarmanlage und eine Kamera (um während der Fahrt hinter das Monster zuschauen) werden noch folgen.

Und eigentlich sind wir  angesichts des vielfältigen Angebotes noch zurückhaltend, denn im Campingbedarf gibt es ALLES und das in 100 verschiedenen Ausführungen.
Es ist kaum möglich, der Versuchung zu widerstehen. Allerdings haben wir ja schon Erfahrungen mit Kaufrauschanfällen dieser Größenordnung und wissen: vieles braucht man nicht. So wie damals, als unsere Tochter auf die Welt kam und ich einen Flaschensterilisator, eine Babybadewanne und einen Gläschenwärmer unbedingt gebraucht, aber höchstens einmal verwendet habe. Ich kenne mich da aus und kann gut widerstehen. Außer es ist wirklich schön verpackt oder wird besonders gut beworben. Tja, dann habe ich als bekennender Werbekäufer keine Chance.

Wir müssen jetzt auch Schluss machen. In spätestens 7 Tagen wollen wir los nach Italien und wir brauchen noch einen Benzinkanister, einen Grill, einen faltbaren Wäschekorb, einen Eimer … und irgendetwas Schönes.

Campingtisch auch für Musikfestivals geeignet; siehe Becher

||||| 0 I Like It! |||||

4 commentaires sur “Im Kaufrausch

  1. und dann habt Ihr auch noch ein Outdoor – Spezialkombihandbeil aus den Beständen der “Roten Armee”!
    Nicht vergessen!

  2. Bei euren Bedürfnissen freue ich mich, dass ihr das Monster habt und nicht mit dem Rucksack reist. Gute Einkäufe weiterhin

    • Hallo Konny,
      da hast Du absolut recht, so einen schweren Rucksack kann selbst Henrik nicht tragen.
      Wir sind nicht ganz so mutig wie ihr und müssen uns langsam ans “Loslassen” rantasten.
      Eure Leichtigkeit und Euer Mut sind unser Vorbild.

  3. Ihr seid so mutig. Wir wünschen euch alles Glück dieser Erde.
    Ihr habt jetzt viele Neue Sachen gekauft die ihr im Notfall unterwegs tauschen könnt.
    Bin gespannt auf eure Berichte und eure Abenteuer.
    Liebe Grüße eure Nachbarn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.