Gedanken,  Grübeln über ...

Ein kleines Weihnachtsgeschenk

Heute – an Heilig Abend – gibt es von mir ein kleines Weihnachtsgeschenk für Eure Kinder oder Enkel oder Kindern von Freunden oder alle ganz Junggebliebenen oder…
Ich habe eine kleine Dino-Geschichte geschrieben. Mich also mal komplett aus meiner Schreib-Komfortzone bewegt.
Geschriebenen habe ich die Geschichte eigentlich für ein kleines Mädchen aus unserem Freundeskreis.

Ihr habe ich zum Geburtstag einen Traumfänger gebastelt (ganz in pink) und dann kam die Frage, ob ich auch Dinosaurier basteln kann. “Äh, was?” war meine Reaktion.
Denn Dinos gehören nicht mehr zu unseren Leben, seitdem unsere Kinder das 10. Lebensjahr überschritten haben und das ist schon ziemlich lange her.

Aber die Basteltante in mir hat sich mal durchs Internet gearbeitet und ist dabei auf die wunderbare Seite von Frau Annika gestoßen. Besonders der Instagram-Account hat es mir angetan. Frau Annika war gerade im Dinoktober, also gab es ganz viele Dinos. Ich habe mich ran gesetzt und einen nachgebastelt. Den seht Ihr oben im Bild. Der ist doch richtig gut geworden, oder?

Meine kleine Freundin hat sich dolle gefreut. Im Dezember haben wir beide zusammen auch noch Dinos gebacken und dann setzte sich in meinen Gedanken die Geschichte fest.

Ich habe diesmal nicht nur geschrieben, sondern auch gemalt (also meinen Fähigkeiten entsprechend, etwas kindlich). Als ich mir dann das fertige Werk angesehen habe, war ich ganz schön stolz auf mich und dachte: “Das ist doch auch ein ganz schönes Weihnachtsgeschenk für DangesWelt.”

Und hier ist es: Jodo geht baden (Einfach auf den Link klicken und schon könnt Ihr die Geschichte vorlesen).

Übrigens, den Namen hat sich meine kleine Freundin ausgedacht.
Vielen Dank kleines C für die Inspiration zu der Geschichte und den lustigen Dino-Nachmittag.

 

Macht Euch einen wundervollen Weihnachtsabend!

Alles Liebe von Henrik und mir (hier im Sonnenaufgang).

Weihnachtsgeschenk – eine kleine Geschichte

 

 

 

 

 

3 Kommentare

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.