Riga -Einladung zum Stadtrundgang

#17 Riga – ein Stadtrundgang
Lied zum Text: Bill Withers “Lovely Day”

Heute laden wir Euch auf einen Stadtrundgang durch Riga ein.
Wir haben dafür 6 Stunden gebraucht, für Euch machen wir es etwas schneller.
Los geht’s! Kommt mit!

Wir genießen erstmal unser Frühstück, damit wir auch ordentlich gestärkt sind.
Dabei schauen wir der Tallink zu, wie sie in Riga anlegt.

Schwups, jetzt sind wir schon auf der Brücke über die Daugava und blicken auf die Altstadt.

Als Erstes gehen wir mal in eine Kirche direkt am Rigaer Schloss, zünden eine Kerze an und holen uns Beistand für unseren Stadtrundgang.

Wir laufen die Pils Iela runter an der Börse vorbei und stehen schon auf dem Domplatz.

Lasst uns mal um den Dom rumlaufen und die Aussicht in die einzelnen Gassen bewundern.

Manchmal sieht es hier aus wie in einem kleinen Dorf und gleich daneben eine wunderschöne Jugendstilfassade. Echt hübsch, oder?

Noch zwei Spassfotos gemacht, dann stehen wir wieder am Domplatz.

Nun gehen wir die Skunu Iela runter, nach rechts in die Kalku Iela und stehen vor dem Schwarzhäupterhaus und dem Roland davor.  Hier hören wir den beiden Cellistinnen ein paar Minuten zu. Lasst mal den Platz auf Euch wirken.

Nun hopp, hopp durch die nächste Seitengasse zur St.Petri Kirche mit ihrem hübschen Turm. Wir gehen an der Seite vorbei und schauen uns das Ding mal von hinten an, so, wie im Reiseführer fotografiert. Na, wirklich nett.

Habt Ihr Lust auf den Zentralmarkt? Von hier ist es nicht mehr soweit. Der Markt belohnt uns für den kleinen Abstecher mit seiner Farbenpracht.

Jetzt holen wir uns noch ein wenig New Yorker Atmosphäre mit dem Blick auf die Akademie der Wissenschaften.

Am Bahnhof vorbei laufen wir wieder Richtung Innenstadt. Langsam tun uns etwas die Füße weh. Wie ist es bei Euch? Lust auf einen Stopp, etwas zu Essen und zu Trinken?
Bitteschön.

Kommt Ihr wieder hoch oder noch einen Moment? OK, allzu viel machen wir nicht mehr, versprochen. Aber das Freiheitsdenkmal muss noch sein. Nebenbei mal in einen Laden rein, muss auch mal sein. Auf dem Kopf der Katze am Katzenhaus hat sich eine Taube niedergelassen.

Durch nette Gässchen laufen wir zum Pulverturm und langsam Richtung Heimat. An der St.Jakobi Kathedrale ist es doch auch ganz hübsch.

Am Rigaer Schloss vorbei gehen wir wieder auf die Ausgangsbrücke. Huch, im Hafen hat gerade die AIDA festgemacht und dahinter liegt schon unser Campingplatz.

Geschafft! Riga ist wirklich schön.

 

 

 

 

 

 

 

||||| 1 I Like It! |||||

8 commentaires sur “Riga -Einladung zum Stadtrundgang

  1. Ich verschlinge jedes Wort und jeden Satz von dir.Deine Beiträge und die Bilder sind traumhaft.
    Ich wünsche euch weiterhin eine schöne Reise und freu mich schon auf deinen nächsten Reisebeitrag.
    Lg Gabi

  2. wunderschön! und die Reisebeschreibungen wie immer “einfach herrlich” weiterhin viel Lebensfreude Euch zwei LG Elli

  3. Danke für den schönen Stadtrundgang und das Beste, wir mussten nicht mal unser Sofa verlassen! Gruß und Kuss Eure Obermieter

  4. Schöner Rundgang
    Die Akademie sieht wirklich wie ein abgeschnittenes Empire State Building aus…..
    Ne Raubkopie….bestimmt!
    Viel Spaß weiterhin
    Andi

  5. sehr schön; das spart echt Zeit und Geld. Fühl mich jetzt als wär ich selbst dort gewesen. Keep on running Ihr2

  6. Wirklich schön, euch so strahlen zu sehen. Und Danke, dass ihr uns so nah teilhaben lasst am Abenteuer Baltikum Wir wünschen weiter gute Fahrt…. und noch frohe Pfingsten.

  7. Hallo, heute möchte ich wie Rosi nach dem ich alles immer mit viel Freude und Spannung gelesen habe, einen Kommentar schreiben. Ungelaublich was ihr erlebt und wie unterschiedlich die Berichte in ihrer Form sind. Toll!! Und man bekommt Lust einige Länder zu bereisen, also die baltischen Länder sind bei uns vorgemerkt.
    (Sardinien war ja auch so eine tolle Empfehlung von Euch.) Allerdings erinnert mich das Gebäude nicht an das Empire State Building, Gebäude in diesem Stil stehen auch in Moskau – die Uni und in Warschau – das Kulturzentrum. Vielleicht ein Erbe der Russen? In Warschau soll das so sein haben mir damals die Skandia-Kollegen in Warschau erzählt. Euch weiterhin gute Reise und viele Erlebnisse -Kathrin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.