Grübeln über – November

November

Der November ist ein grauer Monat. Die wenigen Stunden mit Tageslicht sind auch nicht richtig hell. Die Sonne hat im Moment keine Lust sich durch die dicken, schweren Wolken zuarbeiten.  Doch dadurch wird es in der Wohnung wieder kuschlig. Kerzen werden rausgeholt, Tee und heißer Kakao getrunken. Das Buch, das seit letztem Februar aufs Weiterlesen wartet endlich wieder in die Hand genommen.
Nach dem ganzen Draußensein im letzten halben Jahr freue ich mich nun auf gemütliche Couchtage.

In seiner Trübheit ist der vorletzte Monat des Jahres dem Januar sehr ähnlich.
Allerdings bin ich im November immer etwas hektisch. Das Jahr ist bald zu Ende und ich habe noch so viel zu tun (als ob es nach Silvester keine neuen Tage mehr gibt…).
Die Vorsorge bei den Ärzten (Zahnarzt, Hausarzt, Frauenarzt) müssen noch gemacht, Weihnachtsgeschenke gekauft und gebastelt werden.

Die Vorsätze vom Januar tauchen wieder auf, in den nächsten Tagen muss ich also noch 20 kg abnehmen und mir ein Sixpack antrainieren. Außerdem wollten wir in diesem Jahr noch das Schlafzimmer renovieren und die nicht mehr gebrauchten Spielsachen verkaufen.

Dazu kommen diverse Weihnachtsfeiern und ich wollte nochmal all unsere Freunde treffen und und und…

Da freue ich mich, wenn der November so richtig eklig und neblig ist und uns das erste Blitzeis zuhause hält. Dann liege ich mit einem guten Buch in der Wanne, einen dampfenden Kakao neben mir und nehme diesen Monat als Entschuldigung fürs Nichtstun.

Fragen zum Grübeln:
Wie übersteht Ihr den November? Ist es für Euch auch der “Ich-habe-noch-so-viel-zu-tun-Monat”? Gönnt Ihr Euch im November ein paar Ruhepausen? Wann habt Ihr den letzten heißen Kakao getrunken? Welches Buch habt Ihr an einem Couchtag durchgelesen?

PS: Wir fahren im November gerne nochmal in die Sonne. Im letzten Jahr waren wir in Griechenland und auf Mallorca.

||||| 0 I Like It! |||||

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.